GEBETE und GEBETSAPOSTOLAT

Vater-unser Meditation
 

Charta für das Gebetsapostolat

www.mit-beten.net/de/gebetskarte

Gebet und Internet

Gebet um kirchliche Gesinnung

Tagesrückblick

Ich-bin-da-Meditation

Seligpreisungen

Beten in der Postmoderne

***

*
Vater-unser-Meditation 

Vater unser im Himmel
Du unnennbarer Gott, 
unfassbares alles übersteigendes Geheimnis, 
du hast uns Deinen Namen geoffenbart, 
wir dürfen Vater sagen, 
du hast uns erschaffen aus unendlicher Liebe.
Durch dich haben auch wir einen Namen:
Söhne und Töchter des Allerhöchsten .
Durch Deinen Geist und deine Liebe sind wir.
Du bist nicht unser Aufseher, du bist unser Vater, 
du sorgst für uns, zu dir dürfen wir immer
wieder mit all unserer Not kommen.

Geheiligt werde dein Name
Bekannt, verkündet, gefeiert, ehrfürchtig geglaubt
und genannt, in Anspruch genommen,
geteilt in geschwisterlicher Liebe,
nicht verschwiegen, vergessen, totgesagt,
beschimpft und entstellt, missbraucht und verlacht.

Dein Reich komme
Dein Reich ist nicht von dieser Welt, 
aber in dieser Welt, 
wir können es nicht von uns aus machen,
wir können es nur erhoffen und erbitten 
und mit deiner Kraft helfen, es zu verbreiten. 
Es ist das Reich 
Deiner Gerechtigkeit und Deines Friedens, 
das Reich Deiner Versöhnung,
das Reich Deiner Liebe.

Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.
Dein Wille ist gut, er will das Heil für uns, 
für jeden Menschen. 
Dein Wille ist erkennbar. 
Oft können wir ihn nur gemeinschaftlich finden, 
denn du hast uns in  Gemeinschaft geschaffen.
Du hast uns deinen Willen mitgeteilt 
in den Geboten, 
in den Propheten,
in Jesus Christus, 
in der Kirche, die ihn verkündet, 
in unserem Gewissen
und in allen Menschen, 
die ihn uns vorleben.
Lass uns nach Deinem Willen suchen, 
ihn unterscheiden von dem, was nicht Dein Wille ist,
ihn ersehnen, auf ihn hören, 
ihn in unser Herz aufnehmen, ihn befolgen.

Unser tägliches Brot gib uns heute.
Jeder Tag hat seine eigene Plage. 
Gib, dass wir uns nicht sorgen müssen um das Morgen,
sondern dass wir vertrauen können auf das, 
was du uns heute gibst. 
Lass uns offen dafür sein, was andere brauchen
und mit ihnen teilen. 
Alles ist dein Geschenk:
die Fähigkeit, etwas zu erwerben und
die Gnade mitteilen zu können. 

Und vergib uns unsere Schuld, 
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern
Immer wieder werden wir aneinander 
und an dir schuldig, 
du aber bist ein barmherziger und gnädiger Gott. 
Lass uns dies nie vergessen
und immer wieder dein Erbarmen anrufen,
aber auch selbst bereit sein, zu verzeihen, 
Frieden zu machen 
und den ersten Schritt zu tun.

Und führe uns nicht in Versuchung,
wenn du vielleicht unseren Glauben prüfst, 
wie den Glauben Abrahams, damit wir uns  nicht auf uns 
sondern ganz auf dich verlassen,
dann lass uns nicht einander zur Versuchung werden, 
sondern lass Vertrauen unter uns wachsen, 
damit wir in allem ausgerichtet bleiben 
auf dich und Deine Liebe.
Bewahre uns vor Vermessenheit, 
die sich selbst alles zutraut, 
aber auch vor Kleinmut und Ängstlichkeit,
und lass uns nicht an Dir zweifeln oder verzweifeln.

sondern erlöse uns von dem Bösen.
erlöse uns von dem Bösen in uns und um uns, 
von allem was noch nicht erlöst ist in uns, 
und auch in den anderen Menschen. 
Führe du endlich dein Reich herbei, 
in dem es das Böse nicht mehr gibt 
und du selbst alles in allem bist. 

Denn Dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen
*


 
 
 
 

*
Die tägliche Hingabe 

Gott unser Vater, 
ich weihe dir meinen Tag.
Ich bringe Dir meine Gebete, 
Gedanken, Worte, Werke und Leiden dar 
vereint mit deinem Sohn Jesus Christus, 
der sich selbst unablässig in der Eucharistie darbringt 
zur Erlösung der Welt.

Der Heilige Geist, der Jesus führte,
möge mich heute leiten und stärken,
damit ich Zeugnis für deine Liebe gebe.
Mit Maria, der Mutter unseres Herrn und der Kirche,
bringe ich dir mein Gebet dar
besonders im Monatsanliegen des Hl.Vaters:
 

         
Gebetsmeinung des Hl. Vaters

April
Die jungen Menschen mögen bereitwillig ihrer Berufung folgen und ernsthaft darüber nachdenken,
ob Gott sie zu Priestertum oder geweihtem Leben ruft.

.

*



 

Gebet um kirchliche Gesinnung

Der Geist unseres Herrn Jesus Christus 
bewahre uns vor aller Bitterkeit und Voreingenommenheit,  vor unkirchlicher Gesinnung, 
aber auch vor aller Angst und Resignation. 

Er bewahre uns in der Geduld, 
im Aufeinanderhören
in der Unterscheidung der Geister und in der Bereitschaft,  Verantwortung zu tragen für alle Menschen,  für die Lebenden und die Kommenden.
 

.
.

*
Wenn ich alle Geheimnisse wüsste
und alle Erkenntnis hätte.
hätte aber die Liebe nicht,
so wäre ich nichts. 1 Kor 13,2

Gebet und Internet.
Herr des Himmels und der Erde,
du hast alles gemacht und weißt um alles.
 Du hast dem Menschen von Deinem Geist gegeben 
um zu erkennen und zu gestalten. 

Im Internet kann eine Vernetzung 
der Menschen zustande kommen - 
eine große Chance, einander kennenzulernen
und sich miteinander zu verbinden, 
Eine Chance, auch Dich zu verkünden,
 und doch nur eine von vielen Chancen,
denn der größte Teil der Menschheit kann 
aus Armut noch nicht daran teilnehmen. 

  Alle Menschen aber können verbunden und 
vernetzt sein durch das Gebet und die Liebe.

  Im Internet gibt es:
Großes und Niedriges, 
Befreiendes und Beengendes, 
Schönes und Hässliches, Kluges und Dummes. 

  An uns liegt es, wie wir damit umgehen,
verantwortlich oder verantwortungslos. 
Beherrschen wir es oder beherrscht es uns?

  Herr, lass uns dich finden in allem
und Dir allein dienen. 
Lass uns in Verantwortung und Achtung 
mit den Gaben Deiner Schöpfung umgehen
und darin unseren kleinen Beitrag leisten 
für das Kommen Deines Reiches.
*

A Prayer before Logging onto the Internet
and the Catholic Online Forum 

Almighty and eternal God,
who created us in Thy image
and bade us to seek after all that is good,
true and beautiful,
especially in the divine person
of Thy only-begotten Son, our Lord Jesus Christ,
grant we beseech Thee that,
through the intercession of Saint Isidore,
bishop and doctor,
during our journeys through the internet
we will direct our hands and eyes
only to that which is pleasing to Thee
and treat with charity and patience
all those souls whom we encounter.
Through Christ our Lord.
Amen. 
*

 


 
 

weitere Anregungen und Hilfen zum 
Gebet und Meditation:
*

Praynet

www.apostleshipofprayer.net 

Gebet per mail


  *
 www.beten-online.de/

oremus-experiment.de

www.mitbeten.net





 

*

zurück zur homepage